Wochen der Wahrheit

Nach zwei Pleiten zu Saisonbeginn und zuletzt sieben Spielen ohne Niederlage steht unsere Mannschaft zur Zeit auf dem sechsten Saisonplatz und in den nächsten drei Wochen wird sich endgültig entscheiden ob sie das Zeug dazu hat ganz vorne mitzuspielen.
Drei Spiele gegen drei Mannschaften welche in der noch relativ jungen Landesligatabelle vor dem FC Obermais liegen, teils überraschend, teils erwartungsgemäß, stehen an den nächsten drei Sonntagen an. Da wäre zum einen der  SC Passeier, welcher unser Gegner am kommenden Sonntag sein wird. Der Aufsteiger ist das bisherige Überraschungsteam der Liga und verdankt seinen Höhenflug vor allem seiner außergewöhnlichen Heimstärke, so sind die “Psairer” mittlerweile seit fast drei Jahren ohne zu Hause ungeschlagen. Eine Woche später kommt Weinstraße Süd auf die Lahn, welche zur Zeit den fünften Tabellenplatz belegen. Die Spielgemeinschaft der drei Dörfer Kurtatsch, Kurtinig und Margreid wurde schon im Vorfeld zum erweiterten Favoritenkreis gezählt und wurde ihrer Rolle bisher gerecht. Ihrer Rolle gerecht wurde ebenfalls der FC Bozen 96, unser dritter hochkarätiger Gegner in den kommenden drei Wochen. Die Halbprofis aus der Talferstadt führen die Tabelle zur Zeit gemeinsam mit St. Pauls an und alles andere als der sofortige Wiederaufstieg in die Oberliga wäre eine Enttäuschung für die Bozner und ihren Mäzen Franco Murano.

Aber nicht nur für die Spieler heißt es jetzt also Vollgas geben, sondern auch wir müssen, nach unseren eher schwachen Auftritten bei den letzten Auswärtsspielen, den Spielern wieder ordentlich zur Seite stehen und uns von unserer besseren Seite präsentieren. Die erste Chance dazu bekommen wir, wie gesagt bereits am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel in St. Leonhard in Passeier. Das Spiel wird ob der Zeitumstellung bereits um 14:30 Uhr, neuer Zeit angepfiffen und für uns kann es nur heißen:

Inni in den Psaier. Außer mit die Eier. Huam mit an Dreier!!