Der Tag danach

Es ist so gut wie unmöglich Worte für den gestrigen Tag zu finden, denn jede Superlative wäre noch maßlos untertrieben, für das was sich auf der Lahn abspielte. Für alle die nicht dabei waren, hier eine kurze Zusammenfassung:

Nach drei derbyfreien Jahren stand bekanntlich der Kampf um die Vorherrschaft in der Kurstadt bevor. Das Spiel sollte jedoch nicht nur deshalb besonders sein, auch der Umstand, dass unsere Vereinslegende und langjähriger Kapitän Chrisitian Rainer sein verletzungsbedingtes Karriereende ankündigte und, falls es der Spielverlauf zuließ, seine letzten Minuten als Spieler auf der Lahn bestreiten wollte, verlieh dem Spiel große Wichtigkeit. Nach 87 Minuten und einem 2:1 Vorsprung unsererseits stand er dann endlich zur Einwechslung bereit, als unsere Mannschaft gerade in diesem Moment den Ausgleich hinnehmen mussten. Was danach geschah ist einfach nur unbeschreiblich. Rainer wurde kurz nach dem Gegentreffer und somit in der 89. Minute eingewechselt und es dauerte keine 4 Minuten bis er das 3:2 erzielte. Von da an ist es endgültig unmöglich das Geschehene in Worte zu fassen, jeder der diesen Sport liebt kann sich in etwa vorstellen was dieser Treffer bei uns auslöste.
Dieser gestrige Tag beinhaltete wirklich alles was man sich als Fußballfan wünschen kann: Hass, Trauer, Glück, Spannung, Wut, Freude, Hohn und ein fast schon zu kitschiges Ende. Was uns jetzt bleibt ist die Erinnerung an einen denkwürdigen Tag in der Obermaiser Vereinsgeschichte und an die letzten Spielminuten unseres Capitanos.

Mehr Fotos gibts hier. Lahnmegaphon ist ebenfalls online.